Strenge Limits für Führerscheinneulinge

13. Juli 2006, 15:20
1 Posting

"Licht am Tag" ist Pflicht

Tagsüber müssen Kraftfahrzeuge in Estland immer mit Abblendlicht fahren, es gelten strenge Geschwindigkeitslimits für Führerscheinneulinge.

Einreisebestimmungen: Gültiger Reisepass (mind. drei Monate gültig). Auch Kinder unter 12 Jahren benötigen einen eigenen Reisepass. Eine Miteintragung wird nicht anerkannt!

Versicherung: Grüne Versicherungskarte ist vorgeschrieben. Urlaubskrankenschein wird nicht ausgestellt. Ein Nachweis über eine abgeschlossene Auslandskrankenversicherung ist notwendig.

Tiere: Internationaler Impfpass amtstierärztliches Gesundheitszeugnis (max. 3 Tage alt) und Nachweis über Tollwutimpfung (mindestens 30 Tage, höchstens 1 Jahr alt). Die Mitnahme von Tieren unter 10 Monaten ist verboten.

Allgemeine Bestimmungen: Es herrscht Gurtanlege- und Sturzhelmpflicht. Straßenbahnen dürfen bei Haltestellen nicht überholt werden. Telefonieren beim Autofahren nur mit Freisprecheinrichtung erlaubt. Alle Kraftfahrzeuge müssen tagsüber mit Abblendlicht fahren.

Alkohol: 0,0 Promille

Kfz-Zubehör: Pannendreieck, Verbandskasten, Abschleppseil, Ersatzreifen, Feuerlöscher

Geschwindigkeitsbeschränkung 

Ortsgebiet Freiland Schnellstraßen
Motorrad 50 90 110
Kfz 50 90 110
Kfz + Anhänger 50 70 70

Wichtig für Führerscheinneulinge: Wer seinen Führerschein kürzer als 2 Jahre besitzt, darf nicht schneller als 70 km/h fahren.

Spritpreise (Stand März 2004): Eurosuper kostet 71 Cent und ist generell um rund 20 Cent billiger als in Österreich. Diesel kostet 68 Cent und ist generell um rund 8 Cent billiger als in Österreich.

Share if you care.