Griechenland plädiert für EU-Integration des gesamten Balkans

29. April 2004, 09:25
4 Postings

Präsident Stephanopoulos: Nicht nur Rumänien und Bulgarien - Besuch in Bukarest

Bukarest - Der griechische Staatspräsident Konstantinos Stephanopoulos hat sich am Dienstag in Bukarest für eine Integration des ganzen Balkans in die Europäische Union ausgesprochen. Nicht nur für die "fortgeschritteneren" Staaten wie Rumänien und Bulgarien, sondern auch für die übrigen Balkanstaaten sei der Weg nach Europa von Vorteil, und zwar nicht nur wirtschaftlich, sondern auch "ethisch und moralisch", sagte er nach einem Treffen mit seinem rumänischen Kollegen Ion Iliescu.

Stephanopoulos äußerte sich zuversichtlich, dass Rumänien der EU-Beitritt schon 2007 gelingen werde. Dies hänge aber von den Bemühungen im Land selber ab. Stephanopoulos kam bei seinem eintägigen offiziellen Besuch in Rumänien außerdem mit dem Oberhaupt der orthodoxen Kirche Rumäniens, Patriarch Teoctist, zusammen. Ein Gespräch mit Ministerpräsident Adrian Nastase war ebenfalls geplant. (APA/dpa)

Share if you care.