Burma: Oppositionsführerin Suu Kyi empfängt Mitglieder ihrer Partei

30. April 2004, 14:15
posten

Hoffen auf Freilassung der NLD-Chefin

Rangun - Die unter Hausarrest stehende burmesische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi hat am Dienstag Führungsmitglieder ihrer Nationalen Liga für Demokratie (NLD) empfangen. Wie der Parteisekretär der NLD, U Lwin, mitteilte, fanden die Gespräche im Haus der Friedensnobelpreisträgerin in Rangun statt. Zeugen berichteten, die Begegnung habe dreieinhalb Stunden gedauert.

Aus Hausarrest entlassen

Am Treffen hätten alle neun Mitglieder des Zentralen Exekutivkomitees der NLD teilgenommen, unter ihnen auch Suu Kyis Stellvertreter im Parteivorsitz, Tin Oo, der ebenfalls seit elf Monaten unter Hausarrest steht. Ein weiterer Partei-Vizepräsident, Aung Shwe, war vor einigen Tagen aus dem Hausarrest entlassen worden.

Die NLD hofft, dass auch Suu Kyi und Oo bald freikommen. Die Militärführung hatte die Partei zu einem Verfassungskonvent eingeladen, der am 17. Mai beginnen soll. Auf der Versammlung soll als erster Schritt auf dem Weg zu einer Demokratisierung Burmas eine neue Verfassung für das asiatische Land ausgearbeitet werden. Ohne Suu Kyis Teilnahme wäre der Konvent wenig glaubwürdig. (APA)

Share if you care.