Weißrussland: Ex-Minister für Außenhandels­beziehungen festgenommen

28. April 2004, 16:53
posten

Nach Vorladung durch Geheimdienst

Minsk - In Weißrussland ist einer der führenden Vertreter der so genannten gemäßigten Opposition, der Chef der Gesellschaftsorganisation "Business-Initiative" Michail Marinitsch, festgenommen worden. Das bestätigte am Dienstag der Vorsitzende des Komitees für Staatssicherheit, Leonid Jerin.

Nach inoffiziellen Angaben wurde Marinitsch kurz nach seiner jüngsten Vorladung durch den weißrussischen Geheimdienst verhaftet. Das Sommerhaus des ehemaligen Ministers wurde bereits durchsucht. Er selbst befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

Minister und Botschafter

Marinitsch hatte zuvor den Posten des Ministers für Außenhandelsbeziehungen bekleidet. Außerdem war er Weißrusslands Botschafter in Lettland, Estland und Finnland sowie Abgeordneter des Obersten Rates der Republik gewesen. 2001 wollte Marinitsch für den Posten des Staatsoberhauptes kandidieren, konnte jedoch nicht ausreichend Unterschriften von Unterstützern sammeln. (APA/ITAR-TASS)

Share if you care.