Leichtes Erdbeben im Wiener Becken

28. April 2004, 09:24
posten

Geringe Stärke, keine Schäden

In Niederösterreich hat am späten Montagabend leicht die Erde gebebt: Laut Österreichischem Erdbebendienst kam es um 22:58 in der Nähe von Schwadorf zu einem Beben mit einer Magnitude von 2,4 auf der Richter-Skala. Ersten Auswertungen zufolge wies das Erdbeben im Raum Enzersdorf an der Fischa, Schwadorf und Kleinneusiedl die Stärke 3-4 auf.

Das Erdbeben fand in einer Tiefe von ca. 8 km entlang der Tiefenstörung, die sich unterhalb des Wiener Beckens von Südwesten Richtung Nordosten erstreckt, statt. Mit Schäden an Gebäuden ist aufgrund der geringen Stärke nicht zu rechnen. (APA)

Share if you care.