Libyen fordert EU zur Aufhebung der Handelssanktionen auf

27. April 2004, 19:07
posten

Wirtschaftsminister: "Libyen hat die meisten Verpflichtungen erfüllt"

Düsseldorf - Der libysche Wirtschafts- und Handelsminister Abdelkadir Umar Bilchair hat die Europäische Union aufgerufen, nach dem Vorbild der USA jetzt alle Handelsbeschränkungen gegenüber Libyen aufzuheben. "Wir hätten diesen Schritt von Europa eigentlich viel früher erwartet. Libyen hat die meisten Verpflichtungen erfüllt", sagte Bilchair dem "Handelsblatt" (Dienstag).

"Europa schadet sich selbst, wenn es die Lieferungen von Hightech-Produkten erschwert. Nehmen Sie doch nur das Beispiel Flugzeuge oder Ersatzteile für die Ölindustrie", sagte der Minister.

Bilchair betonte, es gehe der libyschen Regierung nicht um das Waffenembargo. "Die Beziehungen sind auf gutem Wege. Das ist nur noch eine Frage der Zeit. Wichtiger als das Waffenembargo ist für uns, dass wir wieder Hochtechnologie einführen können", sagte er. "Wir müssen die Unterentwicklung bekämpfen. Dafür brauchen wir Partner, nicht Waffen", erklärte der Handelsminister.

Der libysche Revolutionsführer Muammar Gaddafi wird heute (Dienstag) zu Gesprächen in Brüssel erwartet. Geplant sind Treffen mit dem EU-Kommissionspräsidenten Romano Prodi und dem außenpolitischen Beauftragten des EU-Ministerrats, Javier Solana. (APA/dpa)

Share if you care.