William Shakespeare auf Abenteuerfahrt

26. April 2004, 19:38
posten

Schwindelerregende Töne dringen aus dem Märchenland, in dem William Shakespeare als Jüngling nur knapp überlebt - Theater der Jugend

In Thomas Birkmeirs Großes Shakespeare-Abenteuer ist das Kind William ein sanfter Jüngling mit Vorahnung zu Höherem. Er kann sich meterlange Wörter merken, mit denen er sich wie Crocodile Dundee aus den Schieflagen des tiefsten Märchendschungels befreit. Birkmeir hat für Kinder ab sechs Jahren die Figur des Dichters in ein Sammelsurium seiner Stücke dazugestellt. William (Simon Jaritz) ist gemeinsam mit Puck (überaus quirlig: Lukas Sartoris) am so beliebten Roadmovie-Trip - nämlich auf der Flucht vorm Feenkönig Oberon (Johannes Zeiler), der dem Buben nach dem Leben trachtet (weil den Alte dessen zu große Fantasie bedroht). So landet das Duo beim Zauberer Prospero und dessen stürmischen Gefährten oder im Hexenkessel aus Macbeth und schließlich doch (aber gerettet) bei Oberon und Titania (Regina Schweighofer). Die Abenteuerfahrt hat Birkmeir mit sachter Hand inszeniert - diesmal weniger Musical und insgesamt feiner auch in Stimmungen oszillierend. Warum nur das alles mit Shakespeare? Warum nicht. (afze/DER STANDARD, Printausgabe, 27.4.2004)
Theater der Jugend
7., Neubaugasse 38
01/521 10-255
Bis 13. 5.
  • Artikelbild
    foto: theater der jugend
Share if you care.