HTP zieht Großauftrag von Airbus an Land

29. April 2004, 19:40
posten

Kunststoffverarbeiter fertigt und montiert Flugzeuginnenfester für den neuen Airbus A380

Eisenstadt - Der an der Frankfurter Börse notierte Kunststoffverarbeiter und Automobilzulieferer HTP High Tech Plastics AG mit Sitz im burgenländischen Neudörfl hat nach erfolgreicher Entwicklungsarbeit den Auftrag zur Fertigung und Montage der Flugzeuginnenfenster für den Passagierraum des neuen Airbus A380 erhalten. Das gab das Unternehmen am Montag bekannt. Mit dem Airbus-Auftrag stärkt HTP das Standbein "Luftfahrtzulieferung" nachhaltig.

Sowohl der Auftrag für die Serienproduktion als auch für den Formenbau geht an das österreichische Unternehmen für Präzisionsspritzguss, das damit im ersten Jahr der Zulieferung ein Volumen von rund 3 Mio. Euro generiert.

Entsprechend der kalkulierten Lebensdauer des Fliegers von 25 bis 30 Jahren kann sich der gesamte Auftragswert auf rund 45 Mio. Euro summieren, hieß es. HTP wird jeden neuen Airbus A380 mit rund 200 Innenfenstern ausstatten.

Mehr Umsatz bei Luftfahrtzulieferung

In den kommenden Jahren ist laut Aussendung damit zu rechnen, dass sich die Umsatzverteilung der Gruppe, die zur Zeit etwa 80 Prozent der Erlöse aus der Automobilzulieferung erzielt, zu Gunsten der Luftfahrtzulieferung und dem Präzisionsspritzguss von Kleinstteilen für die Elektronikindustrie verschieben wird.

"Eine derartig langfristig angelegte Auftragsarbeit hat für uns den klaren Vorteil einer planbaren und gleichmäßigen Kapazitätsauslastung", unterstreicht Vorstandsvorsitzender Siegwald Töfferl die Vorteile für das Unternehmen.

Die Lieferung der ersten Musterteile beginnt bereits in diesem Monat. Der A380 wird seinen Erstflug Anfang 2005 haben, die Indienststellung im Linienverkehr ist ein Jahr später geplant. Den aktuellen Auftragsstand meldet Airbus mit 129 Flugzeugen. (APA)

Share if you care.