Kroatische Europa-Ministerin: "Beitrittstermin 2007 unwahrscheinlich"

28. April 2004, 16:51
posten

"Werden aber für Vollmitgliedschaft vorbereitet sein"

Zagreb/Wien - Die kroatische Ministerin für europäische Integration, Kolinda Grabar-Kitarovic, glaubt nicht an das Jahr 2007 als Beitrittstermin ihres Landes in die EU. Das berichtete die Tageszeitung "Vjesnik" (Montagausgabe). "Am wahrscheinlichsten ist, dass Kroatien nicht 2007 der Europäische Union beitreten wird, aber es ist das Jahr, in dem Kroatien voll bereit für die Vollmitgliedschaft sein wird", sagte Grabar-Kitarovic am Sonntag auf einem Seminar zum Thema "Kroatien und europäische Integration" in der Adria-Stadt Porec.

"Kroatien muss intensiv arbeiten, damit Beitrittsverhandlungen aufgenommen werden und um das Geld der EU-Fonds zur Vorbereitung eines Beitritts zu erreichen", sagte Grabar-Kitarovic. Die EU-Kommission hatte vergangene Woche in Straßburg die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Kroatien empfohlen.

Kriterien erfüllt

EU-Außenkommissar Chris Patten und EU-Erweiterungskommissar Günter Verheugen hatten vor dem Europaparlament in Straßburg erklärt, dass Kroatien die erforderlichen politischen und wirtschaftlichen Kriterien, inklusive der geforderten Zusammenarbeit mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal, erfüllt. Ein Datum für den Beginn der Verhandlungen soll voraussichtlich beim EU-Gipfel in Brüssel Mitte Juni vorgeschlagen werden.

Kroatische Spitzenpolitiker und Amtsträger haben bereits mehrmals das Jahr 2007 als möglichen Termin für einen EU-Beitritt genannt. Rumänien und Bulgarien, die 2007 beitreten sollen, verhandeln jedoch schon seit vier Jahren mit der EU. (APA)

Share if you care.