"We are the future" im Circus Maximus

30. April 2004, 13:22
posten

Benefiz-Spektakel: Fast 20 Jahre nach "We are the world" und Geldofs legendärem "Live-Aid"-Konzert läd Quincy Jones in die ewige Stadt

Rom - Fast 20 Jahre nach Bob Geldofs legendärem Live-Aid-Konzert für Afrika rüstet sich Rom für einen ähnlich großen Event: Am 16. Mai veranstaltet der US-Musiker Quincy Jones im Circus Maximus das Mega-Konzert "We are the Future", dessen Erlös Kindern in Kriegsgebieten zugute kommen soll. Der Eintritt ist gratis, jedoch sollen sämtliche Gelder aus Werbe- und Übertragungseinnahmen gespendet werden. Jones hatte schon 1985 die Benefiz-Aktion "We Are the World" mit internationalen Rock- und Pop-Größen produziert.

Zu den Stars, die sich angesagt haben, zählen unter anderem Stevie Wonder, Alicia Keys, Herbie Hancock, The Corrs, Noa, Andrea Bocelli und Muhammad Ali. Das Spektakel, zu dem rund eine Million Gäste erwartet werden, soll weltweit übertragen werden. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: wearethefuture.com
Share if you care.