Schwere Explosion erschüttert Norden Bagdads

27. April 2004, 07:12
4 Postings

Große Rauchwolke über Stadtteil Waziria - Serie von Angriffen auf Koalitionsstruppen

Bagdad/Kairo - Bei einer Serie von Angriffen auf Koalitionstruppen im Irak sind am Montag mehrere Soldaten verletzt worden. Allein aus der Hauptstadt Bagdad wurden drei Attacken auf das US-Militär gemeldet. Dabei wurde auch mindestens eine Irakerin getötet.

Im Norden von Bagdad griffen Aufständische eine US-Patrouille an. Ein dpa-Reporter sah zwei US-Soldaten, die tot oder verletzt weggetragen wurden, und vier zerstörte US-Jeeps. Durch eine Explosion wurde in der Nähe auch ein Gebäude beschädigt. Augenzeugen berichteten, dass bei dem Zwischenfall eine Irakerin getötet und vier weitere Iraker, darunter zwei Kinder, verletzt worden seien. Das US- Militärkommando in Bagdad hatte zunächst keine Informationen darüber.

Der arabische Fernsehsender Al Jazeera berichtete, bei einem Angriff im Süden Bagdads sei ein US-Fahrzeug zerstört worden. Ein weiterer Angriff auf einen amerikanischen Konvoi habe sich - ebenfalls im Süden der Hauptstadt - auf der Straße zum Flughafen ereignet.

In der südirakischen Stadt Basra fuhr ein Konvoi auf eine am Straßenrand deponierte Bombe, wie Al Jazeera unter Berufung auf einen britischen Militärsprecher weiter berichtete. Dabei sei ein britischer Soldat leicht verletzt worden. In Basra sei außerdem ein mit Öl beladener Tanklastwagen in Flammen aufgegangen, als er auf einen Sprengsatz fuhr, berichtete der Sender weiter. Nach Polizeiangaben sei dabei ein Fahrer verletzt worden. (APA/dpa)

Share if you care.