Arafat schließt Annahme von Sharon-Plan aus

27. April 2004, 11:07
posten

Palästinenserbehörde "vollkommen gegen Anschläge"

Rio de Janeiro - Palästinenserpräsident Yasser Arafat hat eine Annahme des israelischen Plans zum Rückzug aus dem Gazastreifen bei gleichzeitigem Festhalten an mehreren Siedlungen im Westjordanland durch die Palästinenser ausgeschlossen. Es sei nicht hinnehmbar, dass Israel auch nach einem Abzug die Grenzen zwischen dem Gazastreifen und Ägypten sowie Israel kontrollieren wolle, sagte Arafat der brasilianischen Tageszeitung "Folha de Sao Paulo" vor Sonntag.

In dem Interview wies der Palästinenserpräsident Vorwürfe zurück, er tue zu wenig im Kampf gegen palästinensische Attentäter. Seine Kritiker berücksichtigten nicht, dass die Palästinensergebiete geteilt seien. Seine Behörde sei "vollkommen gegen Anschläge" und habe bereits "viele verhindert", betonte Arafat. Es dürfe jedoch nicht vergessen werden, dass es in den Reihen der Palästinenser "Fanatiker" gebe, wie auch unter den Israelis fanatische Gruppen existierten. (APA)

Share if you care.