Haubner bedauert Ferrero-Niederlage

26. April 2004, 15:28
8 Postings

Chance für Präsidentin vertan

Wien - Die geschäftsführende FPÖ-Obfrau Ursula Haubner bedauert die Niederlage von Benita Ferrero-Waldner (V) bei der Bundespräsidenten-Wahl: "Ich hätte ihr zugetraut, Österreich mit einer neuen Qualität zu repräsentieren", so die Sozial-Staatssekretärin Sonntag Nachmittag gegenüber der APA. Es sei schade, dass die Chance für eine Frau an der Spitze des Staats für einige Zeit vergeben sei.

Prinzipiell bezeichnete Haubner das Abschneiden Ferreros als "respektables Ergebnis". In Österreich habe noch nie eine Frau so ein gutes Resultat erzielt. (APA)

Share if you care.