14 Iraker bei Bus-Explosion nahe Bagdad getötet

25. April 2004, 15:22
1 Posting

Dutzend Verletzte durch eine am Straßenrand versteckte Bombe

Haswa - Durch die Explosion einer am Straßenrand versteckten Bombe sind am Samstag nach Angaben eines Arztes südlich von Bagdad 14 Fahrgäste eines Busses getötet worden.

Zwölf Menschen seien verletzt worden, sagte der Arzt des Krankenhauses von Iskandariyah, Abbas Wissan al Shamari. Iskandariyah liegt 50 Kilometer von Bagdad entfernt. Der Bus war auf dem Weg in die Hauptstadt und fuhr laut Augenzeugen direkt vor einem aus sechs Fahrzeugen bestehenden US-Militärkonvoi. Irakische Aufständische legen häufig Straßenbomben gegen die Besatzungstruppen.

Bewohner eines in der Nähe gelegenen Dorfes hätten dabei geholfen, die Verletzten und Toten ins Krankenhaus zu bringen, sagten die Augenzeugen weiter. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Wrack des irakischen Busses

Share if you care.