Niederlage für Kärnten gegen Rapid

29. April 2004, 14:17
22 Postings

Wiener gewinnen durch spätes Wagner-Tor 1:0, verlieren drei Mann durch Gelbsperren fürs Derby - Situation für Tabellenletzten immer schwieriger

Klagenfurt - Für den FC Kärnten wird der Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-T Mobile-Bundesliga immer mehr zu einer "Mission impossible". Das Schlusslicht verlor am Samstag in der 32. Runde das Heimspiel gegen Rapid vor 4.000 Zuschauern im Wörthersee-Stadion mit 0:1 (0:0), Konkurrent Sturm Graz (2:0 gegen Admira) aber punktete voll und setzte sich damit im Abstiegskampf vom Tabellenende ab. Rene Wagner erzielte in der 86. Minute den entscheidenden Treffer und hielt Grün-Weiß auf UEFA-Cup-Kurs.

Rang neun verschwindet am Horizont

Kärnten hält nun weiter bei 25 Punkten aus 31 Spielen (die Nachtragspartie gegen Rapid im Hanappi-Stadion steht noch aus) und liegt schon sechs Zähler hinter dem rettenden neunten Rang. Rapid bleibt mit 54 Punkten aus 31 Partien weiter Dritter, nach dem Aus im Cup-Viertelfinale ist die Meisterschaft für den Herbstmeister die einzige Chance auf einen internationalen Startplatz.

Die Gastgeber hatten in den ersten 45 Minuten zwar zunächst eine Feldüberlegenheit vorzuweisen, zu den besseren Chancen kam aber Rapid: Die beiden Nationalteam-Kandidaten Roman Wallner (12. und 44. Minute) sowie Martin Hiden (28./Kopfball an die Querlatte und 44.) vergaben aber Möglichkeiten auf den Führungstreffer. Für Kärnten standen Gelegenheiten von Jürgen Kampel (26.), Marijo Maric (30. und 42.) sowie Stanko Bubalo zu Buche.

Erneut Entscheidendes von Wagner

Nach dem Wechsel hatten Maric (70./rasierte nach Jovanovic-Flanke per Kopf den Ball) und auf der Gegenseite Hofmann (81./Freistoß ans Lattenkreuz) zunächst noch Pech gehabt, die Entscheidung fiel dann knapp vor Schluss: Zunächst hatte Walter Kogler nach einem Eckball per Kopf die Chance zum 1:0 gehabt, im Gegenzug traf hingegen Rene Wagner nach Vorarbeit des eingewechselten Axel Lawaree. Der bis dahin starke Kärnten-Torhüter Zeljko Pavlovic machte beim Gegentor allerdings keine gute Figur.

Hofmann und Wallner fehlen im Derby

Für die Hütteldorfer war es der erste Saisonsieg gegen die Kärntner, obwohl Helge Payer, Ferdinand Feldhofer, Markus Hiden, Andreas Ivanschitz und Mario Prisc weiter verletzungsbedingt gefehlt hatten. Die personelle Lage wird aber auch in der kommenden Woche nicht besser: Kapitän Steffen Hofmann, Roman Wallner und Stefan Kulovits sahen jeweils die fünfte Gelbe Karte und sind damit im Derby gegen die Austria gesperrt, dazu schied Mehdi Pashazadeh bereits in der Anfangsphase verletzt aus. (APA)

  • FC Kärnten - SK Rapid 0:1 (0:0). Wörthersee-Stadion, 4.000, Lehner.

    Tor: 0:1 (86.) R. Wagner

    Kärnten: Pavlovic - Jovanovic, W. Kogler, Hieblinger (72. Höller), Papac - Weber (81. Akwuegbu), Hota, Kampel, Prawda - Maric, Bubalo (62. Kabat)

    Rapid: Maier - Garics, Martin Hiden, Adamski, Jazic - Hofmann, Pashazadeh (19. Cehajic/87. Vico), S. Kulovits, Martinez - Wallner (72. Lawaree), R. Wagner

    Gelbe Karten: Prawda bzw. Maier, Hofmann, Wallner, Kulovits

    Share if you care.