Afghanistan: Elf Tote bei Taliban-Überfall auf US-Konvoi

26. April 2004, 12:50
34 Postings

Armee bestätigt Tod des früheren US-Football-Stars Tillman - 27-jähriger Ex-Footballer hatte Millionenvertrag ausgeschlagen und trat Armee bei

Kabul - Bei Gefechten nach einem Überfall von Taliban-Kämpfern auf einen Konvoi der US-Armee sind in Afghanistan elf Menschen getötet worden. Unter den Toten ist nach Angaben der US-Armee auch der frühere Football-Star Pat Tillman, der seine Karriere im Profisport vor zwei Jahren aufgegeben hatte und in die Armee eingetreten war. Der 27-jährige Tillman sei am Donnerstag mit seiner Patrouille nahe der Ortschaft Spera in der südostafghanischen Provinz Chost in einen Hinterhalt geraten und getötet worden, sagte US-Oberst Matt Beevers am Samstag in Kabul.

Auch ein regierungstreuer afghanischer Kämpfer sei getötet worden. Nach Angaben des afghanischen Militärkommandanten von Chost, Chial Bas Khan, wurden bei den Kämpfen auch neun Taliban-Milizionäre getötet.

Ex-Footballer trat trotz Millionenangebot der US-Armee bei

Tillman ist der prominenteste der 110 US-Soldaten, die bei dem im Oktober 2001 begonnenen US-Einsatz in Afghanistan bisher ums Leben kamen. Der frühere Profifußballer der Arizona Cardinals hatte nach den Anschlägen vom 11. September 2001 einen Millionenvertrag im Profisport ausgeschlagen und war für ein Jahresgehalt von 18.000 Dollar (derzeit 15.000 Euro) der US-Armee beigetreten.

Der Senator von Arizona, John McCain, würdigte den Exsportler als "außergewöhnlichen jungen Mann", dessen Tod ihm "das Herz bricht". Tillman sei "ein Vorbild, weil er unerwartet die Pflichterfüllung für sein Land über Reichtümer und andere Annehmlichkeiten des Ruhms gestellt hat". (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die USA hat einen Helden: Ex-Footballstar Tillman starb bei einem Taliban-Angriff

Share if you care.