Austria Lustenau hat ausgeträumt

30. April 2004, 21:01
posten

Kapfenberg zerstörte die wohl letzte Titelhoffnung der Vorarlberger mit einem 3:1-Sieg

Austria Lustenau hat mit einer 1:3-Niederlage beim SV Kapfenberg wohl die letzte Chance auf den Titelgewinn in der Red-Zac-Erste-Liga verspielt. Fünf Runden vor Schluss liegen die Vorarlberger als Zweite schon neun Punkte hinter Leader FC Wacker Tirol. Die Steirer sicherten mit diesem zweiten Heim-Erfolg gegen die Lustenauer in dieser Saison Platz vier ab. Übrigens hat auch das Team aus dem "Ländle" gegen Kapfenberg daheim zwei Mal gewonnen.

Gäste-Goalie Özcan stand bei den beiden ersten Kapfenberg-Treffern im Mittelpunkt. Zunächst schlug er einen scharfen Schmid-Schuss nur kurz weg, Wieger staubte ab (22.). Später rutschte er beim Ausschuss-Versuch aus, der Ball rollte Schmid direkt vor die Füße (42.). Ein Kopfball von Toth brachte die Entscheidung zu Gunsten der engagierten Gastgeber (55.), die Lustenauer blieben nur durch einen Pamminger-Freistoß über die Mauer erfolgreich (87.). (APA)

  • SV Kapfenberg - SC Austria Lustenau 3:1 (2:0)
    Kapfenberg, 1.140, Greschonig

    Torfolge:
    1:0 (22.) Wieger
    2:0 (42.) Schmid
    3:0 (54.) Toth
    3:1 (87.) Pamminger (Freistoß)

    Gelb-Rote Karte: Schicker (63./wiederholtes Foulspiel)
    Gelbe Karten: Sidorczuk bzw. Krupinac, Vural, Pamminger, Enzenebner

    Share if you care.