Marlon Brando will nicht in Hollywood begraben werden

28. April 2004, 10:03
posten

Seine kleine private Südseeinsel ist gerade gut genug

Los Angeles - US-Schauspieler Marlon Brando (80) möchte nicht in Hollywood begraben werden. Von einer Grabstelle in der Filmmetropole, die dann von Touristen besucht würde, halte er gar nichts, berichtete "Imdb.com" unter Berufung der Brando-Familie.

Stattdessen wünscht sich der Schauspieler ("Endstation Sehnsucht"), dass seine Asche auf der Südseeinsel Tetiaroa verstreut werden soll. Auf der kleinen Privatinsel im Südpazifik leben heute noch ein Sohn und die frühere Geliebte des Schauspielers und Partnerin in dem Film "Meuterei auf der Bounty". (APA)

Share if you care.