Aufklärung über Asthma bei Kleinkindern

29. April 2004, 12:43
posten

Kampagne "AIRleben" in Wien gestartet

Wien - Anlässlich des Weltasthmatages startete am Freitag die neue Aufklärungskampagne "AIRleben - Initiative für das hustende Kind" der Österreichischen Lungenunion. Schirmherrin ist die Moderatorin Vera Russwurm. An der Auftaktveranstaltung im Wiener Rathaus nahm auch Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat (V) teil. Die Initiative wird in den kommenden Monaten an Wiener Kindergärten über Asthma bei Kleinkindern aufklären.

Mehr als die Hälfte aller Asthmaerkrankungen beginnt laut Lungenunion schon im Kindergartenalter. Experten schätzen, dass in Österreich 42.000 Kleinkinder zwischen zwei und sechs Jahren betroffen sind, aber nur bei jedem zweiten Kleinkind die Diagnose richtig gestellt wird.

"Weil bei Kleinkindern ein Lungenfunktionstest nicht durchgeführt werden kann, ist Asthma so schwer diagnostizierbar", erklärte Univ. Prof. Manfred Götz, Leiter der Kinder- und Jugendabteilung am Wiener Wilheminenspital. "Bei Kleinkindern sollten Eltern deshalb besonders wachsam sein. Ein immer wiederkehrender Husten kann auf eine mögliche Asthma-Erkrankung hindeuten." Die richtige Therapie könne und müsse schon im Kindergartenalter anfangen, meinte Götz. Inzwischen gebe es sehr wirksame Medikamente, die kortisonfrei und leicht einzunehmen seien. (APA)

Share if you care.