USA: Vermehrt Lungenkrebs-Todesfälle bei Frauen

29. April 2004, 12:43
3 Postings

Steigende Zahl von Raucherinnen als Hauptgrund

New York - In den vergangenen 70 Jahren ist die Zahl der Lungenkrebs-Todesfälle unter amerikanischen Frauen um 600 Prozent gestiegen. Damit sind Bronchialkarzinome in den USA mittlerweile die häufigste krebsbedingte Todesursache von Frauen, wie das "Journal of the American Medical Association" berichtet. Jedes Jahr stürben daran ebenso viele Patientinnen wie an Brustkrebs und anderen Tumorerkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane zusammen.

Als Hauptgrund sehen die Experten die steigende Zahl von Raucherinnen an. Trotz der bekannt gesundheitsgefährdenden Wirkung der Zigaretten qualmten in den USA rund 25 Prozent aller Frauen. Und diese seien offensichtlich für die Krebs erregenden Eigenschaften des Tabaks empfänglicher als Männer. (APA/AP)

Share if you care.