Wahl 2020

27. April 2004, 19:10
8 Postings

Von Daniel Glattauer

Presseaussendung vom 23. April 2020: Und hier die letzte und damit entscheidende Vorschau auf die Wahlen am Sonntag in drei Wochen. Von den abzugebenden Stimmen werden 53,273 Prozent auf Kandidatin A entfallen. Das sind 0,002 Prozent mehr als vor 24 Stunden. Kandidatin B kommt auf 46,727 Prozent der Stimmen.

Wählerstromanalyse: 58,3 Prozent der Krawattenträger wählen diesmal A, bei blonden Trägern gestreifter Krawatten sind es sogar 61,4. Von den Tierparkbesucherinnen entscheiden sich 53,2 Prozent für B. Die Gartenzwergbesitzer haben diesmal mit 64,4 Prozent ein eindeutiges Votum für A abgegeben. (...)

Ausdrücklich möchten sich die beiden Kandidaten bei den 167 Meinungsforschungsinstituten für den aufwändig und fair geführten Wahlkampf bedanken. Aufgrund der präzisen Vorergebnisse der Analysten kann die Wahl am Sonntag in drei Wochen entfallen. Die Wahllokale werden dennoch geöffnet sein. Die Meinungsforscher warten dort mit detaillierten Verlaufstabellen, umfangreichen Listen und prächtigen Farbgrafiken zum Wahlkampf auf. So kann jeder Bürger nachvollziehen, warum er letztlich so gewählt hätte, wie es erhoben werden konnte. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23.4.2004)

Share if you care.