Graz 2003 GesmbH wird weiter leben

25. April 2004, 16:01
posten

... und mit Landes-Marketing fusioniert

Graz - Zwei Beschlüsse, die Marketing mäßige Nachnutzung des Kulturhauptstadtjahrs und der Graz 2003 GesmbH betreffend, hat am Donnerstag der Grazer Gemeinderat gefasst: Die Graz 2003 GesmbH, die eigentlich per Ende April aufgelöst werden hätte sollen, wird es maximal ein Jahr weiter geben. Darüber hinaus wurde Kulturstadtrat Christian Buchmann (V) ein Verhandlungsmandat erteilt, mit dem Land über eine Fusion der 2003 GesmbH mit der kürzlich gegründeten Kultur Service GesmbH zu verhandeln.

Über die Verlängerung des 2003 GesmbH - als Geschäftsführer wird der pensionierte Finanzdirektor der Stadt, Rudolf Ebener, fungieren - war man sich einig. Die finanzielle Bedeckung soll aus den Vermögenswerten des Gesellschaft erfolgen. Was die Verhandlungen mit dem Land betrifft, stimmten KPÖ und Grüne dagegen, weil die Verhandlungen "zu einseitig" angelegt seien. Gedacht ist, dass die Stadt den zweiten, noch nicht besetzten Geschäftsführer stellen soll.

Bei einem Sonder-Gemeinderat in der Vorwoche war der SPÖ-Gemeinderatsklub nicht den von Kultur-Stadtrat Christian Buchmann (V) und Finanz-Stadtrat Wolfgang Riedler (S) vorgestellten Plänen einer Fortführung der 2003 GesmbH gefolgt und hatte den Beschluss platzen lassen. In der Folge war es Riedler dann offenbar doch gelungen, seine Mandatare umzustimmen, so dass der Beschluss nun nachgeholt werden konnte. (APA)

Share if you care.