Spanische Dichterin Concha Zardoya gestorben

27. April 2004, 11:31
posten

Verfasste fast 40 Gedichtbände

Madrid - Die spanische Dichterin Concha Zardoya, eine der schaffensfreudigsten Poetinnen des 20. Jahrhunderts in der spanischsprachigen Welt, ist gestorben. Sie erlag in Majadahonda bei Madrid im Alter von 89 Jahren einem Herzversagen, teilten Angehörige am Donnerstag mit. Zardoya verfasste fast 40 Gedichtbände. Sie gehörte einer Generation von großen Poeten wie Jose Hierro, Vicente Aleixandre oder Rafael Alberti an. Mit Alberti und dem Chilenen Pablo Neruda war sie befreundet.

Zardoya stammte - als Kind spanischer Eltern - aus Chile, wo sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr aufwuchs. Erst dann siedelte sie nach Spanien über. Von 1948 bis 1977 lebte Zardoya in den USA, wo sie an verschiedenen Universitäten als Dozentin für spanische Literatur lehrte. Ihr letztes, erst vor wenigen Wochen erschienenes Werk ist ein Gedichtband für Kinder. (APA/dpa)

Share if you care.