Heute: Quartett hofft auf großen Coup

22. April 2004, 22:50
posten

Halbfinal-Hinspiele: Spanien fiebert dem Derby Villarreal versus Valencia entgegen - Austria-Bezwinger Marseille muss nach Newcastle

Wien - Am 19. Mai steigt im Göteborger Ullevi-Stadion das Endspiel um den Fußball-UEFA-Cup 2003/04. Schon vor den Halbfinal-Hinspielen am Donnerstag steht fest, dass ein spanischer Vertreter um die Trophäe spielen wird. Wer gegen FC Villarreal oder FC Valencia antritt, entscheidet sich zwischen Newcastle United und Olympique Marseille. Die endgültige Antwort darauf fällt aber wohl erst am 6. Mai, wenn es zu den Rückspielen der Vorschlussrunde kommt. Doch Tendenzen könnte schon der Donnerstag bringen.

Nicht zuletzt nach dem 3:1 von Außenseiter AS Monaco im Champions League-Halbfinale gegen FC Chelsea macht sich auch das verbliebene Quartett im UEFA-Cup Hoffnungen auf den großen Coup bzw. die Nachfolge des in der Millionen-Liga engagierten Titelverteidigers FC Porto. Olympique, 1993 Meistercup-Gewinner, 1999 UEFA-Cup-Finalist und zuletzt Bezwinger von Austria Memphis Magna in der CL-Qualifikation, tritt jedenfalls mit breiter Brust und England-Erfahrung im St. James' Park an.

Marseille zuversichtlich

"Wir haben zuletzt mit Inter und Liverpool zwei ganz Große eliminiert. Wir wissen, dass wir es auch diesmal packen können", tönte OM-Verteidiger Philippe Christanval. Die Südfranzosen haben die Mailänder zwei Mal 1:0 geschlagen und davor im Achtelfinale gegen die "Reds" 2:1 (daheim) gewonnen sowie ein 1:1 erreicht. Zudem bangt United-Manager Bobby Robson um die blessierten Bellamy, Jenas, Dyer und Ameobi. Die Ausfälle wären ein harter Schlag für die Hausherren.

Valencia Favorit

Favorit im zweiten Halbfinale ist auf dem Papier FC Valencia. Der aktuelle Spitzenreiter der Primera Division, der 2000 und 2001 im Champions League-Finale stand, sollte aber trotz des 4:2 in der nationalen Liga Vorsicht walten lassen. Denn der Lokalrivale, dessen Stadion nur rund 60 km von der Mestalla-Arena entfernt liegt, hat sich über den Intertoto-Cup bis ins UEFA-Cup-Halbfinale gekämpft und gespielt!

Zuletzt warf der Europacup-Debütant immerhin Celtic Glasgow durch einen 2:0-Heimsieg und ein 1:1 in Schottland aus dem Bewerb. Dazu kommt, dass Trainer Francisco "Paquito" Garcia einst in den Valencia-Reihen gekickt hat. Sein Verteidiger Sergio Ballesteros verspricht: "Wir werden wieder bis zum Umfallen kämpfen. Im Semifinale zählen Enthusiasmus und Einstellung mehr als alles andere." (APA/Reuters)

Share if you care.