Elektronischer Markt für Autos in Deutschland verdoppelt

29. April 2004, 13:38
posten

Jeder fünfte Pkw-Kauf war ein Neuwagen

Der Internet-Markt für Autos und Zubehör in Deutschland hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Insgesamt hätten 2003 mehr als 600.000 Bundesbürger ihr Kraftfahrzeug online gekauft, teilten die Marktforschungsinstitute Enigma GfK und TNS Infratest am Donnerstag aus einer Studie zum Onlinehandel mit. Der durchschnittliche Kaufpreis stieg demnach auf 8.700 Euro; jeder fünfte Pkw-Kauf war ein Neuwagen. Da etwa die Hälfte der Transaktionen im Web von privat zu privat abgewickelt werde, verlagere sich der klassische Rubrikenmarkt der Tageszeitungen zunehmend ins Internet, erklärten die Marktforscher.

Verdoppelt

Mit mehr als drei Millionen verdoppelte sich auch die Zahl der Käufer von Autozubehör im Internet. Zugleich gaben die Käufer demnach im Jahresschnitt rund 70 Prozent mehr als im Vorjahr aus. Die Studie verdeutlicht nach Ansicht der Autoren, dass elektronischer Handel in Zeiten schwacher Nachfrage und Konsumunlust die mit Abstand größten Wachstumsraten aller Vertriebskanäle erzielt. Für die Erhebung wurden 1.035 Internetnutzer im Jänner und Februar zum Online-Einkauf befragt. (APA)

Share if you care.