Anti-britische Proteste radikaler Schiiten in Basra

23. April 2004, 19:11
10 Postings

Auch irakische Polizisten unter den Demonstranten: "Werde immer Sadr folgen"

Basra - Einen Tag nach der Anschlagserie in der südirakischen Stadt Basra haben am Donnerstag rund 800 Anhänger des radikalen Schiitenführers Muktada Sadr gegen die britischen Streitkräfte protestiert. Die Demonstranten machten die Besatzungstruppen für die Anschläge verantwortlich, bei denen mindestens 68 Menschen getötet und fast hundert weitere verletzt wurden. Auf Plakaten wurde der britische Premierminister Tony Blair als "Krimineller" bezeichnet und das Terrornetzwerk El Kaida als "amerikanische Täuschung, um islamische Staaten zu besetzen". Ein britischer Militärhubschrauber überflog den Protestzug. Britische Soldaten waren auf den Hauptverkehrsstraßen der Stadt positioniert, hielten aber Abstand zur Demonstrationsstrecke.

"Wir haben Beweise, dass die britischen Streitkräfte in die Anschläge verwickelt waren", sagte ein Vertreter Sadrs, Scheich Abdel Sattar Bahadli, der Nachrichtenagentur AFP in Basra. Genauere Angaben machte er jedoch nicht. Er forderte die Briten auf, der irakischen Polizei die Kontrolle über die Sicherheit zu überlassen und warnte vor einem Aufstand der Bevölkerung in der schiitischen Zwei-Millionen-Einwohner-Metropole Basra. An der Demonstration nahmen auch irakische Polizisten teil, die sich als Anhänger Sadrs zu erkennen gaben. Ein Polizist sagte: "Ich werde immer Muktada Sadr folgen."

Drei Autobomben in Basra

Am Mittwoch in der Früh waren binnen weniger Minuten vor mehreren Polizeiwachen in Basra drei Autobomben gezündet worden; der Großteil der Opfer waren Polizisten und Kinder. Bei zwei weiteren Autobombenexplosionen außerhalb der Stadt wurden zwei weitere Menschen getötet und zehn verletzt. Schiitenführer Sadr hält sich in der heiligen Schiitenstadt Najaf im Zentralirak verschanzt. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Demonstranten machten vor allem die Besatzungstruppen für die Anschläge vom Mittwoch verantwortlich.

Share if you care.