Softwarekonzern SAP mit starken mit Umsatz- und Ergebnisplus im 1. Quartal

29. April 2004, 13:39
posten

Gutes USA-Geschäft

Europas größter Softwarekonzern SAP ist mit einem kräftigen Umsatz- und Ergebnisplus ins Geschäftsjahr 2004 gestartet. Wachstumsmotor war in den ersten drei Monaten vor allem das USA- Geschäft des weltweit drittgrößten Softwarehauses. "Die positive Entwicklung des ersten Quartals unterstreicht unsere Prognose für das Gesamtjahr", sagte Vorstandschef Henning Kagermann am Donnerstag in Walldorf. In 2004 will SAP die Softwarelizenzumsätze um zehn Prozent und die operative Gewinnmarge um einen Prozentpunkt zum Vorjahr steigern.

Erlöse auf 1,6 Mrd. Euro hochgefahren

Der Weltmarktführer für Unternehmenssoftware hat im ersten Quartal die Erlöse um zwei Prozent auf 1,6 Mrd. Euro hochgefahren. Das Ergebnis nach Steuern lag bei 229 Mio. Euro nach 186 Mio. Euro in den ersten drei Monaten des Vorjahres. Beim Betriebsergebnis sei eine Steigerung um zwölf Prozent auf 333 Mio. Euro erzielt worden, sagte Kagermann.

Fünf rozent

Die Softwarelizenzumsätze erhöhten sich nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden um fünf Prozent auf 370 Mio. Euro. Damit wurde erstmals seit dem zweiten Quartal 2001 zwischen Januar und März ein höherer Lizenzumsatz als im Vorjahreszeitraum erzielt. Die Lizenzerlöse gelten als wichtige Größe bei SAP, da Folgeeinnahmen durch Wartungs- und Serviceleistungen zu erwarten sind.

Gutes USA-Geschäft

"Erneut war es unsere US-amerikanische Landesgesellschaft, die mit ihrer Vertriebsstärke wesentlich zum Erfolg des Unternehmens im ersten Quartal beitrug", erklärte der SAP-Chef. Während in einem schwierigen Umfeld in Europa die Lizenzerlöse um 4 Prozent auf 197 Mio. Euro zurückgegangen seien, habe es in den USA ein Plus um 45 Prozent auf 127 Mio. Euro gegeben. Der Weltmarktanteil gemessen am Softwarelizenzumsatz sei von 51 auf 54 Prozent gesteigert worden, in den USA von 25 auf 34 Prozent.

Rekordgewinn 2003

SAP hatte das Geschäftsjahr 2003 mit einem Umsatz von 7,03 Mrd. Euro sowie einem Rekordgewinn von 1,1 Mrd. Euro abgeschlossen. Die Lizenzerlöse lagen bei 2,15 Mrd.. Die operative Gewinnmarge, ein wichtiger Erfolgsmaßstab für SAP, kletterte auf 27 Prozent und war damit der beste Wert seit 1997. Die Zahl der Mitarbeiter soll weltweit in 2004 um 1500 auf 31 500 gesteigert werden. Im ersten Quartal betrug das Plus fünf Prozent. (Schluss) hwk/wi

Link

SAP

  • Artikelbild
Share if you care.