Israelische Armee tötete drei militante Palästinenser

22. April 2004, 19:30
posten

Schusswechsel mit Mitgliedern der El-Aksa-Brigaden

Jenin/Tulkarem - Israelische Soldaten haben am Donnerstagmorgen drei örtliche Anführer einer militanten Palästinenserorganisation getötet. Die Mitglieder der El-Aksa-Brigaden seien bei einem Schusswechsel mit der Armee in Tulkarem im Westjordanland getötet worden, teilten palästinensische Sicherheitskräfte mit. Eine Kolonne mit 20 Panzerfahrzeugen habe das Haus umstellt, in dem sich die 25, 27 und 30 Jahre alten Männer aufhielten. Die Brigaden sind der bewaffnete Arm der Fatah-Organisation des palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat.

Bei einem Einsatz der israelischen Armee in Beit Lahia im nördlichen Gazastreifen waren am Mittwoch neun Palästinenser getötet worden. (APA)

Share if you care.