HVB muss zwei Immobilienkredite rückabwickeln

29. April 2004, 16:40
posten

Verbraucheranwalt sieht Durchbruch: Tausende Kapitalanleger könnten auf Schadenersatz hoffen

München - Der deutsche Bundesgerichtshof hat die HypoVereinsbank, Mutter der österreichischen Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), zur kompletten Rückabwicklung zweier Immobilienkredite über Treuhänder verurteilt.

Eine Sprecherin der Bank bestätigte am Mittwoch einen Bericht des Bayerischen Rundfunks, sprach aber von Einzelfällen ohne grundsätzliche Bedeutung. Dagegen sah der Münchner Verbraucheranwalt Wilhelm Lachmair einen Durchbruch.

Tausende Kapitalanleger, die sich von Vertriebsfirmen überteuerte Immobilien verkaufen ließen, könnten jetzt auf Schadenersatz hoffen, so Lachmair. Laut Hypovereinsbank hatten die Immobilienvermittler in vielen Fällen als Treuhänder für die Kunden auch die Kreditverträge unterschrieben.

Weil sie dabei gegen das Rechtsberatungsgesetz verstießen, habe ein Oberlandesgericht in zwei Fällen die Rückabwicklung des ganzen Geschäfts angeordnet. Der BGH habe das Urteil jetzt bestätigt. (APA/AP)

Share if you care.