Infineon mit deutlichem Plus bei Umsatz und Ergebnis

28. April 2004, 10:50
posten

Steigerung bei Automobil- und Industrieelektronik

Der deutsche Chiphersteller Infineon hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2003/2004 einen Konzernüberschuss von 73 Mio. Euro erwirtschaftet. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum war noch ein Fehlbetrag von 368 Mio. Euro ausgewiesen worden. Der Gesamtumsatz legte gegenüber dem Vorjahr mit 2,93 Mrd. Euro um 13 Prozent auf 3,29 Mrd. Euro zu. Wie das Unternehmen heute, Mittwoch, mitteilte, konnte das EBIT mit 141 Mio. Euro deutlich ins Plus gedreht werden.

Umsatz von 1,67 Mrd. Euro

Für das zweite Quartal des aktuellen Geschäftsjahres wies das Unternehmen einen Umsatz von 1,67 Mrd. Euro aus, was einem Zuwachs von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Der Nettogewinn lag bei 39 Mio. Euro gegenüber einem Minus von 328 Mio. Euro im zweiten Quartal des Vorjahres. Das EBIT drehte mit 71 Mio. Euro ebenfalls deutlich ins Plus.

Starke Nachfrage

"Im zweiten Quartal hat sich das Geschäft von Infineon weiter positiv entwickelt", kommentierte der Infineon-Vorstandsvorsitzende Max Dietrich Kley die Ergebnisse. "Die Gründe dafür sind nicht nur die insgesamt starke Kundennachfrage sondern auch eine Steigerung der Produktivität", so Kley weiter.

Positiver Ausblick

Die Umsatzsteigerungen wurden nach Angaben von Infineon vorrangig durch den Geschäftsbereich Automobil- und Industrieelektronik getrieben. Positive Entwicklungen konnten aber auch bei Speicherprodukten und im Bereich Sichere Mobile Lösungen verzeichnet werden. Für das zweite Halbjahr erwartet Infineon ein anhaltendes Umsatzwachstum. (pte)

Share if you care.