Zehn Jahre englischsprachige Lehrveranstaltungen an der HTL

22. April 2004, 15:44
posten
Graz - "Automated Production Lines" oder "Twisted Wire Connections" sind für die Absolventen der Höheren Technischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt (HTL-BULME) Graz-Gösting keine Fremdwörter. Im Unterricht der künftigen Elektrotechniker wird nämlich auf die Sprachenkompetenz besonderen Wert gelegt und Englisch auch als Arbeitssprache in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern geführt. Dieses österreichweit als "Grazer Weg" bezeichnete Modell feiert heuer seinen zehnten Geburtstag. Am Freitag (23. März) präsentieren die Schüler ihre Kenntnisse am so genannten "E-Day".

Ihre Englischkenntnisse erwerben sich die Elektrotechnik-Schüler der Grazer PEA-Klassen (Projekt Englisch als Arbeitssprache in Naturwissenschaft und Technik) im erweiterten Sprachunterricht im Ausmaß von zwei zusätzlichen Stunden pro Woche. Dazu kommen noch teils in Englisch geführte Unterrichtseinheiten in den naturwissenschaftlichen Fächern, so der Koordinator des schulautonomen Ausbildungsschwerpunktes, Wolfgang Kupplent. (APA)

"E-Day" an der HTL-BULME, 23. April, Beginn: 14.00 Uhr

Link

"E-Day" an der HTL-BULME

Share if you care.