Basketball: Volle Hallen in Oberösterreich zu erwarten

22. April 2004, 21:31
3 Postings

Zweiter Halbfinaltag: Gmunden empfängt Oberwart, Wels hat Kapfenberg zu Gast

Wien - Mit vollen Hallen ist am Donnerstag in Oberösterreichs Basketball-Hochburgen zu rechnen, wo die jeweils zweiten Spiele der "best of five"-Serien im Herren-Semifinale in Szene gehen. Die Swans Gmunden empfangen Stahlbau Oberwart (19:00), Kraftwerk Wels hat Superfund Kapfenberg zu Gast (19:30). Die Traunseestädter und der Titelverteidiger aus der Obersteiermark können jeweils für Vorentscheidungen im Kampf um den Finaleinzug sorgen.

Gmunden hat mit dem 90:84 am Sonntag in Oberwart den Heimvorteil in der Serie erobert. "Mehr bedeutet das 1:0 aber sicher nicht", warnt Manager Harald Stelzer. Schließlich hätten die Burgenländer in dieser Saison schon bewiesen, dass sie auch im Freizeitpark gewinnen können, wo 1.700 Zuschauer erwartet werden.

Bei den Gunners aus Oberwart weiß man, dass "eine bessere Teamoffensive notwendig" sein werde, um die Serie mit einem Sieg in Gmunden offen zu halten. In der Defensive müsse ein Mal mehr besonderes Augenmerk auf den Topscorer der Swans, De'Teri Mayes, gelegt werden. Dann sei "sicher auch auswärts alles möglich", geben sich die Burgenländer zuversichtlich.

"Zähmt die Bullen", lautet das Motto in Wels. "Wir waren seltsam emotionslos, haben nie das richtige Feuer für so eine wichtige Partie entfachen können", meinte Coach Dietmar Söllner zum 59:78 in Kapfenberg und fordert für Donnerstag "ein anderes Auftreten". Schlüssel zu einem Heimsieg werde sein, dass die Gastgeber die "Vorherrschaft am Rebound" erobern. Vor erwarteten 1.800 Fans werde sich der Meister jedenfalls "warm anziehen müssen", kündigt Söllner an.

Kapfenberg-Coach Michael Schrittwieser erwartet "eine harte, schwierige Partie". Sein inzwischen fünf Spiele in Serie siegreiches Team werde sich weiter steigern müssen, um auch in Wels bestehen zu können. Erfolgsrezept sollen "neue Varianten in der Defensive" sein.(APA)

Share if you care.