Rückenwind für Chinas WAPI-Standard

22. April 2004, 13:39
posten

Größter Notebook-Produzent des Landes gibt Unterstützung bekannt

Der chinesische Verschlüsselungsstandard für Wireless-Produkte WAPI erhält nun gewichtigen Rückenwind aus dem eigenen Land. Wie das Technologieportal ChinaTechNews berichtet, hat die chinesische Lenovo Download , der größte Notebook-Produzent im Reich der Mitte, erstmals ausdrücklich ihre Unterstützung für den Standard bekannt gegeben.

WAPI-konforme Produkte

Das Unternehmen sei technisch darauf vorbereitet, WAPI-konforme Produkte ab 1. Juni auf den Markt zu bringen, teilte Lenovo (ehemals Legend Computer) mit. Die Übereinstimmung mit den WAPI-Vorschriften sei mit einer eigenen Technologie-Entwicklung erreicht worden, gab das Unternehmen weiter bekannt.

Auseinandersetzung

Die nunmehrige Bekanntgabe des chinesischen Konzerns, bei Wireless-Notebooks auf den "nationalen Standard" zu setzen, dürfte die Auseinandersetzung zwischen China und vor allem den USA über WAPI eher noch verschärfen. Im vergangenen Jahr hatte Lenovo noch öffentlich kundgetan, Intels Pentium-Chips in allen seinen Produkten einsetzen zu wollen, was Fragen über die Zukunft des chinesischen WAPI-Standards aufgeworfen hatte.

Ab 1. Juni müssen alle in China verkauften WLAN-fähigen Produkte dem WAPI (WLAN Authentication and Privacy Infrastructure)-Standard entsprechen. Westliche Unternehmen und die USA haben dies vor allem als nicht akzeptable Beschränkung des freien Wettbewerbs kritisiert. China begründete die Maßnahme mit Sicherheitsargumenten. Der Chipriese Intel hatte gedroht, keine Centrino-Produkte nach China liefern zu wollen, da das Unternehmen nicht in der Lage sei, den Verschlüsselungsstandard in seine Produkte einzubinden. (pte)

Share if you care.