Frattini fordert neue UNO-Resolution bis Ende Mai

22. April 2004, 09:52
3 Postings

Italiens Regierung hofft auf baldiges Ende des Geiseldramas

Rom/Washington - Der italienische Außenminister Franco Frattini hat in den USA eine neue Irak-Resolution des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen gefordert. Diese sollte spätestens Ende Mai verabschiedet werden, damit es bis Ende Juni zu einer völkerrechtlich legitimierten Übergabe der Souveränität an irakische Behörden kommen könne, erklärte Frattini am Dienstag (Ortszeit) nach seinen Gesprächen mit der US-Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice in Washington.

Der Präsident der italienischen Abgeordnetenkammer, Pier Ferdinando Casini, erklärte unterdessen, dass es bald zu einer parlamentarischen Debatte über die italienische Mission im Irak kommen werde. "Zuerst warten wir jedoch auf das Ende der Geiselnahme, die uns alle in Atem hält", sagte Casini. Die Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist zuversichtlich, dass die drei im Irak entführten Italiener bald befreit werden könnten. "Wir müssen noch warten, doch je mehr Zeit vergeht, desto mehr kann man hoffen. Wir sind zuversichtlich, weil wir für sie alles getan haben, was wir tun konnten", meinte Vizepremier Gianfranco Fini. Auch Regierungschef Berlusconi hatte sich am Dienstagabend am Rande eines Treffens mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau zuversichtlich gezeigt.

"Das Außenministerium ist ständig mit uns in Verbindung gestanden", berichtete Antonella Agliana, Schwester des entführten Bodyguards Maurizio Agliana. Der italienische Botschafter im Irak, Gianludovico De Martino, habe weiterhin Gespräche mit den religiösen Behörden im sunnitischen Teil des Irak geführt. Die Familien der Geiseln wurden mit Solidaritätsbriefen aus ganz Italien überflutet.

Die Staatsanwaltschaft von Rom hat inzwischen eine Ermittlung zum Tod des italienischen Bodyguards Fabrizio Quattrocchi eingeleitet, der am Mittwoch von irakischen Aufständischen umgebracht worden war. Die Staatsanwaltschaft will klären, unter welchen Umständen Quattrocchi von der amerikanischen Sicherheitsgesellschaft rekrutiert worden war, die ihn im Irak unter Vertrag genommen hatte. (APA)

Share if you care.