Neun Tote bei israelischem Militäreinsatz im Gaza-Streifen

22. April 2004, 10:08
posten

20 Verletzte - Razzia nach palästinensischen Raketenangriffen

Gaza - Neun Palästinenser sind am Mittwoch bei einem israelischen Militäreinsatz im nördlichen Gazastreifen getötet worden. 20 weitere erlitten zum Teil schwere Verletzungen, wie ein Krankenhaussprecher mitteilte. Damit sind seit Beginn einer der Aktion gegen Raketenangriffe auf israelische Ziele am Dienstag 14 Palästinenser getötet und weit über 60 verletzt worden.

Die israelische Armee setzte eine Razzia fort, die am Vortag nach palästinensischen Raketenangriffen eingeleitet worden war. Dabei waren am Dienstag fünf Palästinenser getötet und fünf israelische Soldaten verletzt worden. Die Serie von palästinensischen Angriffen mit Kassam-Raketen folgte auf die "gezielte Tötung" des Hamas-Führers Abdelaziz Rantisi durch Israel.

Nach palästinensischen Angaben feuerte ein israelischer Militärhubschrauber während des neuen Einsatzes eine Rakete auf palästinensische Häuser in Bet Lahia im Norden des Gaza-Streifens ab. Auch eine palästinensische Polizeistation sei beschossen worden. Eine israelische Armeesprecherin teilte mit, das Militär sei gegen bewaffnete Palästinenser vorgegangen, um neue Raketenangriffe auf israelische Ziele zu verhindern. Dabei sei es zu heftigen Feuergefechten mit militanten Einwohnern der Ortschaft gekommen. (APA/dpa)

Share if you care.