Michael Jackson soll angebliches Opfer betrunken gemacht haben

22. April 2004, 08:25
posten

Der Sender ABC hatte nach eigenen Angaben exklusiv Einblick in die Polizeiakte

Popstar Michael Jackson hat den 14-jährigen, der ihm Kindesmissbrauch vorwirft, nach Angaben eines US-Senders mehrfach bis zur Bewusstlosigkeit betrunken gemacht. ABC News berichtete am Dienstagabend, dass Jackson den Bewusstlosen nach Aussagen von dessen jüngerem Bruder dann unsittlich berührt habe. Allerdings war der kleinere Bruder zur Zeit der Vorfälle erst neun Jahre alt.

Einblick in Polizeiakte

Der Sender ABC hatte nach eigenen Angaben exklusiv Einblick in die Polizeiakte des "King of the Pop". Diese enthielt auch den Befund eines Psychologen, der Jacksons angebliches Opfer und dessen Bruder ausführlich in seiner Praxis befragt hatte. Demnach hatte sich der Popstar einmal nackt vor die beiden Kinder gestellt. Ein anderes Mal habe er eine Mannequin-Puppe genommen und an ihr sexuelle Handlungen nachgeahmt.

Jackson wird vorgeworfen, im vergangenen Frühjahr einen damals 13-jährigen sieben Mal sexuell missbraucht und ihn unter Alkohol gesetzt zu haben. Im Jänner hatte der Popstar vor Gericht auf "nicht schuldig" plädiert. Er ist gegen eine Kaution in Höhe von drei Millionen Dollar (2,45 Millionen Euro) auf freiem Fuß. (APA/dpa)

Link

ABC

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Michael Jackson

Share if you care.