Gorbach erteilt Pkw-Maut Absage

20. April 2004, 17:36
3 Postings

Vorrangig sei Ausdehnung und Ökologisierung der Lkw-Maut

Wien - Vizekanzler und Verkehrsminister Hubert Gorbach (F) schließt die von den Grünen geforderte Einführung einer Autobahnmaut für Pkw aus. Gorbach erteile solchen "Überlegungen eine Absage", hieß es aus seinem Büro am Dienstag auf APA-Anfrage.

Vorrangig gehe es derzeit um die Ausdehnung der Lkw-Maut auf belastete Ausweichrouten und um eine Ökologisierung des Mautsystems, nachdem alte Lkw künftig höhere Mauten zahlen sollen. Beides solle bereits 2005 kommen, hofft Gorbach.

Vorrangig sei außerdem auch der Schienenausbau. Dadurch sollten alternative Verkehrsträger zur Straße attraktiviert werden.

Heftige Kritik am neuerlichen Vorstoß Van der Bellens übt auch FPÖ-Generalsekretärin Magda Bleckmann. "Für einen derartigen Anschlag auf die Autofahrer stehen die Freiheitlichen sicher nicht zur Verfügung", meinte die FPÖ-Generalsekretärin in einer Aussendung.

Sie warnt auch vor einem Ausweichverkehr durch die Ortschaften. Durch die Aufhebung der motorbezogenen Versicherungssteuer würden außerdem stark motorisierte Fahrzeuge - etwa Porsche und Ferrari - überproportional profitieren, glaubt Bleckmann. (APA)

Share if you care.