Pariser Großflughafen fit für Riesen-Airbus

27. April 2004, 13:43
posten

Umrüstung kostet 100 Millionen Euro - Erster A380 soll ab Herbst in Roissy andocken können

Paris - Der Pariser Großflughafen Roissy-Charles de Gaulle wird mit 100 Mio. Euro für den Empfang des Riesen-Airbus A380 gerüstet. Ab Herbst 2006 könnten die ersten Exemplare des künftig größten Passagierjets der Welt am französischen Hauptstadt-Airport andocken, kündigte der Chef der Flughafenbetreiberin ADP, Pierre Graff, am Dienstag in Paris an.

Für den Airbus A380 mit seiner Rekordspannweite von 80 Metern wurden bereits die vier Start- und Landebahnen in Roissy für 70 Mio. Euro verbreitert und verstärkt. Weitere 20 Mio. Euro fließen in die Anpassung von Flugzeugparkplätzen und Gangways, zehn Mio. in den Ausbau der Hangars.

Zunächst zwei Flugsteige eingerichtet

Den Angaben zufolge sollen ab 2006 zunächst zwei Flugsteige am Roissy-Terminal 2E für den A380 eingerichtet sein. An diesem Terminal sind nur Air France und deren Partnergesellschaften vertreten. Die ersten der in Roissy erwarteten Großflugzeuge würden vermutlich die Farben vom Air France tragen, hieß es bei ADP. Ab 2007 sollen bis zu neun A380 gleichzeitig in Roissy andocken können, 2009 bis zu elf der neuen Maschinen. Mittelfristig ist auch eine Abfertigung des A380 am zweitgrößten Pariser Flughafen Orly möglich.

Der A380 soll in seiner Standardversion 555 Passagiere vor allem auf Interkontinentalstrecken befördern können. Für die großen Passagierzahlen müssen unter anderem Empfangs- und Abflughallen vergrößert werden, zudem passen die großen Jets ohne Umbauten nicht überall durch. Die Maschine wird vor allem in Toulouse und in Hamburg gefertigt. Sie soll im Juni 2005 bei der internationalen Luftfahrtmesse am Pariser Flughafen Le Bourget präsentiert werden und ab 2006 in Dienst gehen. Bisher liegen 129 Festbestellungen von elf Fluggesellschaften vor; der erste A380 soll an Singapore Airlines gehen.(APA)

Share if you care.