dm Österreich mit Umsatzplus

27. April 2004, 14:23
posten

Marktoffensive geplant - Umsätze stiegen um sechs Prozent - Heuer sollen 15 neue Filialen in Ungarn eröffnet werden

Wien - Die Österreich-Tochter der deutsche Drogeriemarktkette dm ist weiter auf Wachstumskurs. Nach Umsatzzuwächsen im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2003/04 (per Ende September) will das Unternehmen 2004 das Wellness- und Schönheits-Sortiment mit mehr als 1.000 neuen Artikeln ausbauen, neue Filialen eröffnen und die Verkaufsflächen vergrößern. Weiters wurde eine Lehrlingsoffensive mit 200 neuen Drogisten-, Kosmetik- und Friseurlehrlingen gestartet.

In Österreich und in den mit Österreich verbundenen acht Ländern Italien, Kroatien, Slowenien, Serbien, Slowakei, Tschechien und Ungarn stieg der Umsatz im ersten Halbjahr um 6 Prozent auf 409 Mio. Euro. Allein in Österreich erhöhten sich die Umsätze durch den Ausbau des Marktanteils im Lebensmittelhandel und bei den Drogeriemärkten von 224 auf 227 Mio. Euro. In Österreich beschäftigt dm derzeit in 316 Filialen 3.976 Mitarbeiter. Inklusive der 100-prozentigen Töchter in Italien, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien und Serbien beschäftigt dm 7.358 Mitarbeiter in 780 Filialen. Mehr als 10 Prozent der dm-Mitarbeiter sind Lehrlinge.

15 Filialen für Ungarn

In Ungarn plant dm heuer 15 Filial-Neueröffnungen, derzeit gibt es dort 151 Filialen und 1.292 Mitarbeiter. In Tschechien hat das Unternehmen im Halbjahr 10 neue Filialen eröffnet und die Zahl damit auf 103 erhöht, die Mitarbeiterzahl liegt bei 801. In Serbien wurde Anfang 2004 die erste Filiale in Belgrad eröffnet, derzeit werden 9 Mitarbeiter beschäftigt. In den mit Österreich verbundenen Ländern betreut dm insgesamt 464 Filialen.

Im Vordergrund der Expansion stehe die Qualität, daher seien neben den Filialeröffnungen auch Vergrößerungen, Modernisierungen und Sortimentserweiterungen geplant, erläuterte dm Österreich-Geschäftsführer Günter Bauer. Im Zuge der Sortimentserweiterung setzt dm u.a. Schwerpunkte auf gekühlte Wellness-Getränke, gesunde Snacks und Lebensmittel vorwiegend aus biologischem Anbau. (APA)

Link

DM

Share if you care.