Afghanistan: Regierung wird verkleinert

21. April 2004, 21:52
posten

Bisher 28 Ministerien - Beobachter rechnen mit Widerstand

Kabul - Der afghanische Präsident Hamid Karsai hat am Dienstag eine Verkleinerung seines Kabinetts angekündigt. Ferner habe er angeordnet, die Zuständigkeiten jedes Ministeriums klarer zu definieren, sagte Karsai zu Beginn einer dreitägigen Konferenz von Vertretern internationaler Geberländer in Kabul. Er sei zu dem Schluss gekommen, dass das Kabinett mit derzeit 30 Mitgliedern zu groß sei. Beobachter rechnen damit, dass die Regierungsumbildung bei verschiedenen Gruppen des Vielvölkerstaats auf Widerstand stößt.

Neben dem Präsidenten selbst umfasst das Kabinett derzeit 28 Minister und einen Sicherheitsberater. Ein ranghoher Regierungsbeamter verwies im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP darauf, dass sich die Zuständigkeiten mehrerer Ministerien überlappen. Als Beispiel nannte er die drei Ministerien für Transport, Luftverkehr und öffentliche Arbeiten.

Zu den Ministern kommen zahlreiche Stellvertreter, die häufig nach ethnischen Gesichtspunkten ernannt wurden. Viele Posten wurden zudem geschaffen, um die Forderungen der mächtigen regionalen Kriegsherrn nach einer Regierungsbeteiligung zu erfüllen.

Der Präsident kündigte nun an, die Posten unterhalb der Ministerebene sollten künftig auf transparentere Weise vergeben werden. Er wünsche, dass diese Stellen nur noch nach fachlichen Gesichtspunkten besetzt würden, erläuterte sein Mitarbeiter. Konkrete Empfehlungen für die Umorganisation sollen Vizepräsident Hedayat Amin Arsala und zwei Minister in zwei Wochen vorlegen. (APA/AP)

Share if you care.