Europameile

23. April 2004, 18:42
1 Posting

Europa wächst zusammen. Doch wer kennt die neuen Mitgliedsstaaten wirklich? Die Europameile am Wiener Gürtel überwindet Grenzen im Kopf

Wieviele Inseln hat Slowenien? Gibt es in Lettland rosa Störche?

Die Europameile am Wiener Gürtel, veranstaltet vom Verein der Wiener Europameile, stellt zwischen 14. April und 9. Mai 2004 in 10 Gürtellokalen die neuen Beitrittsländer kulinarisch und kulturell vor. Europa wird so erlebbar und begreifbar gemacht.

Am 13. April wurde die Europameile am Gürtel im IP. TWO am Lerchenfelder Gürtel feierlich eröffnet. Im Rahmen der Europameile werden die zehn neuen Mitgliedsländer bis 9. Mai 2004 kulinarisch und kulturell vorgestellt. Die kostenlosen Veranstaltungen finden großes Publikumsinteresse.

Bei der Eröffnungsfeier wies der Leiter der Vertretung der europäischen Kommission DI Karl Doutlik auf die Wichtigkeit des gelebten Europas hin. „Gerade private Projekte wie jenes der Europameile sind notwendig um die Menschen in diesen historischen Friedensprozess einzubinden.“

Erste Erfolge

Die erste Woche der Europameile war für die Veranstalter und beteiligten Gastronomen ein großer Erfolg. Die zypriotische Sängerin Loukia Agapiou brachte mediterranes Flair ins Restaurant Rhodos in dem zypriotische Speisen wie der zypriotische Hartkäse Halloumi auf eine kulinarische Sinnesreise nach Zypern einladen. Der tschechische Performancekünstler Petr Vasa, der seine Literatur im Statt-Beisl im WUK mit ganzem Körpereinsatz vorgetragen hat, ist ein Bespiel für die Vielfältigkeit der europäischen Kunst und die angebotenen tschechischen Speisen schmeckten einigen tschechischen Besuchern besser als in der Heimat.

Auch die klassische Kunst hat Ihren Platz auf der Europameile. Bei der Eröffnung einer Ausstellung polnischer Künstler in der Fabrik umrahmte ein Chello/Violin Konzert das Programm. Dr. Hannes Swoboda, Abgeordneter des europäischen Parlaments, hob in seiner Ansprache hervor, dass „der Verein Wiener Europameile“ mit sehr geringen finanziellen Mitteln ein beachtliches Projekt initiiert haben. Auch bei dieser Veranstaltung wurde die hohe Qualität der polnischen Küche von polnischen Besuchern der Europameile gelobt.

Ausblick

Bis 9. Mai besteht die Möglichkeit die vielfältige Küche der neuen Mitgliedsländer kennen zu lernen und eine der vielen Veranstaltungen zu besuchen. Details unter europameile.at. „Oft sind ferne Länder , wie die Karibik uns näher als unsere Nachbarn in Slowenien, Tschechien oder der Slowakei.“, so Mag. Elisabeth Saumwald vom Verein der Wiener Europameile. „In den nächsten Wochen besteht die Möglichkeit in 10 Restaurants und Lokalen entlang des Gürtels und in Gürtelnähe das neue Europa besser kennen zu lernen. (red)

  • Artikelbild
    foto: europameile
Share if you care.