Hamas-Politbürochef Mechaal fordert arabisch-moslemische Allianz

21. April 2004, 08:12
2 Postings

Gegen Israel und die USA - Vergeltung für Tötung von Yassin und Rantisi angekündigt

Yarmuk/Syrien - Der Politbürochef der militanten Palästinenser-Organisation Hamas hat Araber und Moslems aufgefordert, sich gegen die USA und Israel zu verbünden. "Wir kämpfen gegen zwei Seiten, eine von ihnen die stärkste Macht der Welt, die Vereinigten Staaten, die zweite die stärkste Macht der Region", sagte Khaled Mechaal (Mashaal) vor Hunderten Zuhörern in dem palästinensischen Flüchtlingslager El Yarmuk in Syrien. Er rief Araber und Moslems auf, eine Allianz einzugehen, und sei es nur eine befristete. Es gibt mehr als 50 überwiegend moslemische Länder, die meisten außerhalb des arabischen Raums.

Mechaal kündigte Vergeltung für die Tötung des Hamas-Gründers Scheich Ahmed Yassin und des Hamas-Anführers im Gaza-Streifen, Abdelaziz el Rantisi, an. Israel hatte Yassin im März und Rantisi am vergangenen Samstag gezielt getötet. Die Palästinenser würden "die Erde auf den Kopf stellen, so Gott will", sagte Mechaal.

Die gezielte Tötung der beiden Hamas-Anführer war weltweit auf Kritik gestoßen. Israel hat die Tötungen mit seinem Kampf gegen den Terrorismus gerechtfertigt. (APA/Reuters)

Share if you care.