"Es ist wie eine Röhre, die verrostet ist,..."

23. April 2004, 15:52
posten

Agnetha Fältskog, Ex-ABBA-Sängerin, meldet sich mit dem Album "My Colouring Book" zurück

Wien - Lange Zeit hat Ex-Abba-Sängerin Agnetha Fältskog vom Musikgeschäft nichts mehr wissen wollen. Jetzt meldet sich die 54-Jährige mit dem Album "My Colouring Book" (Warner) zurück. "Ich war nervös wieder anzufangen", gestand die Schwedin in einem von ihrer Plattenfirma verbreiteten interview. "Ich hatte eine Mikrofonangst aufgebaut, die drei bis vier Wochen andauerte, bevor ich sie endlich überwinden konnte. Ich war sehr gestresst, als ich vor dem Mikro stand, und es war ein bisschen schwer für meine Stimme, in Gang zu kommen."

"Es wäre zu einfach gewesen, eine Menge Nummer-Eins-Titeln auszuwählen"

Die Schwedin weiter: "Es ist wie eine Röhre, die verrostet ist, aber dann plötzlich funktioniert. Als es wieder lief, hat es Spaß gemacht. Ich fühlte, dass alles klappen würde." 13 Coverversionen landeten letztendlich auf der CD, ausschließlich Lieder, die Agnetha ein Leben lang begleitet haben. "Ich wollte nicht nur sehr berühmte Songs, denn es wäre zu einfach gewesen, eine Menge Nummer-Eins-Titeln aus einer Liste auszuwählen", betonte Fältskog.

Arbeit am Album "ohne Stress und Druck"

Gearbeitet wurde über einen längeren Zeitraum, es sollte "ohne Stress und Druck" ablaufen, sagte die Sängerin. "Hoffentlich kann man heraushören, dass eine ruhige, geborgene Atmosphäre während der Aufnahmen herrschte. Wir haben das Album mit einer Produktionsfirma aufgenommen und erst am Schluss eine Plattenfirma hinzugezogen."

Was hat Agnetha letztendlich zum Comeback bewogen? "Zum Teil habe ich dieses Album machen wollen, weil ich während der Jahre viele Briefe bekommen habe, in denen Menschen schrieben, dass sie meine Stimme vermissen. Meine große Triebkraft ist die Liebe zu den Liedern der Fünfziger und Sechziger gewesen. Dort gibt es richtig, richtig gute Melodien und rührende Texte. Viele Aufnahmen aus dieser Zeit sind fantastisch."

Erscheinungstag fällt mit "Waterloo"-Jubiläum zusammen

Die am Freitag erscheinende CD kommt zeitgerecht zu einem Jubiläum: Vor 30 Jahren haben ABBA mit "Waterloo" den Songcontest gewonnen und eine Weltkarriere gestartet. Nach dem Split der Band zog sich Agnetha auf die Insel Ekerö im Mälarsee westlich von Stockholm zurück. In die Medien geriet sie wieder durch einen fanatischen niederländischen Fan, mit dem sie nach jahrelanger Verfolgung in den Neunzigern ein Verhältnis einging. Als die Schwedin dies beendete und den Mann später wegen permanenter Belästigung anzeigte, musste sie vor Gericht über ihr Leben Rechenschaft ablegen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei den Aufnahmen fürs Album musste Agnetha zunächst ihre "Mikrofonangst" abbauen.

Share if you care.