Bush beruft Negroponte zum US-Botschafter im Irak

20. April 2004, 17:13
10 Postings

Bisher US-Botschafter bei der UNO - Bush: Ist schwieriger Aufgabe gewachsen

Washington - Der bisherige UN-Botschafter John Negroponte soll nach der Übergabe der Souveränität an den Irak amerikanischer Botschafter in Bagdad werden. Das teilte US-Präsident George W. Bush am Montag in Washington mit. Die Entscheidung muss noch vom Senat bestätigt werden.

Der 64-jährige Karrierediplomat war maßgeblich am Zustandekommen der UN-Resolution beteiligt, mit der der damalige irakische Präsident Saddam Hussein gezwungen wurde, mit den UN-Rüstungsinspektoren zusammen zu arbeiten. Bush würdigte Negroponte als einen Mann, "der wirklich gute Arbeit geleistet hat, für die Vereinigten Staaten zur Welt über unsere Absichten zu sprechen, Frieden und Freiheit zu bringen". Er habe keinen Zweifel, dass Negroponte seine Aufgabe erfüllen und der Irak "frei und demokratisch und friedlich" sein werde.

Der 64-jährige Negroponte soll sein Amt nach der Übergabe der Souveränität an eine provisorische Regierung in Bagdad antreten, die für den 30. Juni geplant ist. Der bisherige US-Zivilverwalter Paul Bremer will dann den Irak verlassen. Tausende US-Soldaten werden auch nach den politischen Veränderungen im Irak stationiert bleiben.

Die US-Botschaft wird vorübergehend in einem Palast Saddam Husseins untergebracht sein. Sie wird dann die größte diplomatische Vertretung der USA weltweit sein. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    John Negroponte

Share if you care.