McDonald's-Chef Cantalupo erliegt Herzanfall

27. April 2004, 14:23
20 Postings

Cantalupo brachte Unternehmen wieder auf Wachstumskurs

Oak Brook - Der Verwaltungsratsvorsitzende und Chef des weltgrößten Restaurantkonzerns McDonald's, Jim Cantalupo (60), ist am Montag überraschend an einem Herzanfall gestorben. Dies teilte das präsidierende Mitglied des McDonald's-Verwaltungsrates Andrew J. McKenna mit. Cantalupo starb während einer Veranstaltung des Unternehmens in Orlando (Florida).

McKenna sprach von einem tragischen Verlust. "Jim war ein brillanter Mann. Er brachte enorme Führungskraft, Energie und Leidenschaft für seinen Job mit", erklärte er. Cantalupo habe dem McDonald's-System seinen Stempel aufgedrückt.

Ruhestand unterbrochen

Cantalupo hatte Anfang 2003 seinen Ruhestand unterbrochen, um die Ämter als Verwaltungsratsvorsitzender und Konzernchef zu übernehmen. Er war an die Spitze des Unternehmens gerückt, um vor allem das schwache US-Geschäft anzukurbeln. Cantalupo schaffte dies mit neuen Gerichten wie Salaten, Frühstücks-Sandwiches und einem besseren Kundendienst. Das Unternehmen befand sich wieder auf Wachstumskurs.

Die McDonald's-Aktien waren im vergangenen Jahr nach langer Talfahrt um 54 Prozent in die Höhe geschossen. Zum Vorwochenschluss notierten die Papiere des Unternehmens mit 27,46 Dollar.

Cantalupo hatte 1974 bei dem Fast-Food-Konzern in der Bilanzabteilung angefangen, nachdem er acht Jahre lang bei der Wirtschaftsprüfungsfirma Arthur Young gearbeitet hatte. Cantalupo war 1991 zum Präsidenten und Firmenchef ernannt worden. Über einen möglichen Nachfolger wurde noch nichts bekannt. (APA/dpa)

Share if you care.