Grüne werfen Rauch-Kallat Crash-Kurs vor

20. April 2004, 14:31
1 Posting

Steigerung von Medikamentenkosten für Gesundheitssprecher Grünewald keine Überraschung

Wien - Für den Grünen Gesundheitssprecher Kurt Grünewald ist die weitere Steigerung der Medikamentenkosten "alles andere als eine Überraschung. Die voreilig hinausposaunten Erfolgsmeldungen über Verhandlungen mit der Pharmaindustrie waren schon zum damaligen Zeitpunkt unangebracht und erweisen sich derzeit als nicht praktikabel", meinte Grünewald am Montag in einer Aussendung. Es sei doch wohl kein Geheimnis, dass Sparprogramme am Medikamentensektor nicht sofort greifen könnten, da sie eine Anlaufzeit bräuchten.

"Besonders paradox" ist für Grünewald in diesem Zusammenhang die Blockade des Wiener Kassenvertrages, weil gerade hier Einsparungen durch eine Verdoppelung des Generika-Anteils paktiert waren. "Die hartnäckige Weigerung seitens der Gesundheitsministerin, die Finanzsituation der Kassen zu sanieren, lässt darauf schließen, dass die Bundesregierung sehendes Auges die Kassen in einen Crash steuert. Dieses Vorgehen ist in höchsten Masse unverantwortlich", kritisierte Grünewald. (APA)

Share if you care.