"Bitte einen Kaffee zum Mitnehmen"

22. März 2005, 14:59
12 Postings

Der ultimative Becher-Test des SchülerStandard: Coffee to go oder gleich zum Wegrennen?

Kaffee ist nicht gleich Kaffee, stellte der SchülerStandard fest. Kriterien beim Coffee-to-go-Test in der Wiener Innenstadt waren Geschmack, Behälter, Preis und Menge. Extras wie Löffel, Wasser und Zucker beeinflussten die Noten natürlich auch.

Café H. Wancura: Für stolze 1,53 euro bekamen wir hier von einer unfreundlicher Bedienung verwässerten und viel zu heißen Kaffee in einem billigen Plastikbecher. Auf die Frage nach einem Glas Wasser und Süßstoff bekamen wir zwar ein mürrisches "Ja" als Antwort, jedoch weder Wasser noch Candisin. Note 5

Wiener Kaffeegebäck: Trotz fadem Geschmack überzeugte dieser traditionelle Anbieter in der Schottenpassage die Tester. Wohltemperiert und freundlich serviert hat dieses Getränk unseren Gaumen berührt. Das Gefäß ist zwar für unterwegs nicht geeignet aber dank des niedrigsten Preises von 0,70 euro beurteilten wir mit der Note: 2-

Ströck: Die schlimmste Enttäuschung kam von Ströck. Der Becher war isoliert und mit Deckel gut zum Transport geeignet, aber nur halb mit saurer Automatenbrühe gefüllt. Auch der Preis von 1,20 euro ändert nichts an der Note: 5

Back & Snack: Bei der Imbissstube mit Kaffeeautomat bekamen wir um nur 0,80 euro guten Kaffee zum Selbst-Zuckern. Preis-Leistungs-Verhältnis war o.k., daher Note: 2

McDonald's: Aus einer großen Auswahl an Sorten und Größen isolierter Transportbecher erhielten wir für 1,50 euro ausgezeichneten Kaffee. Wir konnten nach Bedarf selbst süßen – auch ein Glas Wasser bekamen wir. In freundlichem Ton wurden wir gefragt: "Kaffee zum Hier-Essen?". Note: 1

Starbucks: Auch ein Meisterwerk der automatisierten Kaffeekochkunst und eine überarbeitete, aber nette Bedienung rechtfertigen nicht den Preis von 2,90 euro. Wegen den vielen Extras wie Zimt-, Kakao- und Vanillepulver gibt es von uns die Note: 2

Dieser Test spiegelt die Meinung der Autoren wider.

Getestet wurde von Jeremias Peneder, Dennis Pratter und Pamina Klimbacher
  • Artikelbild
    schülerstandard
Share if you care.