USA warnen vor Anschlagsgefahren

19. April 2004, 16:30
1 Posting

Heimatschutzminister Ridge: "Wir wissen, dass wir das Ziel Nummer Eins sind"

Washington/Lissabon - Die US-Regierung hat vor der Gefahr von Terroranschlägen zu mehreren Feiertagen und offiziellen Anlässen im Laufe des Jahres gewarnt.

"Wir wissen, dass wir das Ziel Nummer Eins sind", sagte Heimatschutzminister Tom Ridge am Sonntag. "Terroristen greifen Bestandteile von offenen Gesellschaften an und bei uns gibt es dieses Jahr zahlreiche Gelegenheiten für Terroristen, unsere Welt zu erschüttern." Auch die Nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice hatte am Wochenende vor Angriffen gewarnt.

Prominente Termine

Ridge nannte Feiertage wie den Memorial Day oder den Unabhängigkeitstag am 4. Juli sowie prominente Termine wie das Treffen der G-8 im Juni oder die Präsidentenwahl als potenzielle Zeitpunkte für einen Anschlag. "Das sind für uns auch Gelegenheiten, unsere Sicherheitsmaßnahmen zu verstärken und genau das werden wir auch tun", sagte er. Dabei werde die Terrorwarnstufe nicht erhöht: "Es gibt keine spezifischen Informationen über eine Bedrohung, aber wir müssen nicht die Warnstufe erhöhen, um die Sicherheit zu verbessern." Im Rahmen einer Arbeitsgruppe werde das Heimatschutzministerium mit anderen Ministerien zusammenarbeiten, um mögliche Ziele zu schützen. "Zum Beispiel haben wir mehr als 300 chemische Anlagen im Blick", sagte Ridge. (APA/Reuters)

Share if you care.