Frist für Sicherungsmaßnahmen an Sofiensälen läuft ab

20. April 2004, 20:37
posten

Stadt Wien wird sonst selbst handeln und sich Kosten vom Besitzer zurückholen

Wien - Tag der Entscheidung für die Wiener Sofiensäle: Bis Dienstag muss der private Eigentümer, die Sofiensäle AG, mit Sicherungsmaßnahmen für die denkmalgeschützte Brandruine beginnen, andernfalls droht die Stadt mit einer "Ersatzvornahme". Sie will die Arbeiten für den Witterungsschutz dann selbst in Auftrag geben und sich die geschätzten Kosten von bis zu zwei Mio. Euro vom Eigentümer zurückholen.

Im Büro von Wohnbaustadtrat Werner Faymann (S) gibt man sich für den Fristablauf gerüstet. Für die entsprechenden Ausschreibungen sei alles vorbereitet, "wir verharren in Wartestellung", hieß es auf APA-Anfrage. Bis Montagvormittag sei nichts davon bekannt, dass seitens der Sofiensäle AG mit den Arbeiten begonnen worden wäre.

Sofiensäle AG hält Maßnahme für rechtswidrig

Karl Pistotinik, Eigentümervertreter und Vorstand der Sofiensäle AG, war am Montag nicht zu einer Stellungnahme erreichbar. Am vergangenen Freitag hatte er nicht sagen wollen, ob man die Frist ungenutzt verstreichen lassen werde oder nicht. Klar sei jedenfalls, dass er die Maßnahme für rechtswidrig halte, betonte Pistotnik. (APA)

Share if you care.