Prodi verurteilt Rantisi-Tötung "ohne jede Einschränkung"

20. April 2004, 10:52
5 Postings

Israelisches Vorgehen laut EU-Kommissionspräsident "illegal und verantwortungslos"

Rom - EU-Kommissionspräsident Romano Prodi hat die außergerichtliche Hinrichtung des palästinensischen Hamas-Chefs Abdelaziz Rantisi durch Israel als "unverantwortlich" bezeichnet und "ohne jede Einschränkung" verurteilt. Die Aktionen, die von Israel "gezielte Tötungen" genannt werden, "sind illegale und unverantwortliche Taten", sagte Prodi am Montag in Rom. Er verurteile das Vorgehen der israelischen Regierung "ohne jede Einschränkung", betonte der Kommissionspräsident.

Der internationale Friedens-Fahrplan (Roadmap), "das einzige Projekt, dass für Israelis und Palästinenser Frieden und Sicherheit gewährleisten könnte, droht endgültig zu verbrennen", warnte Prodi, der zu einer Veranstaltung zur kommenden Europawahl nach Rom gereist war. (APA/AFP)

Share if you care.